Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

WAT

WAT NEUBAU, Zieglergasse 21, 1070 Wien
Obmann Edgar Mehser, Tel. 0664/435 30 50

Geselliges Beisammensein 2. Jahreshälfte 2021

Auf dieser Seite werden Berichte über das gesellige Beisammensein nach Volleyballspielabenden der 2. Jahreshälfte 2021 veröffentlicht. Berichte von der 1. Jahreshälfte 2021 und aus vergangenen Jahren sind unter INTERNES/Geselliges Beisammensein zu finden.
 
Das gesellige Beisammensein findet in der Regel alle 2 Wochen statt. Der genaue Termin wird auf der STARTSEITE und/oder unter TERMINE veröffentlicht.


21.10.2021 – Neubauschenke
Anwesend:  18 Personen
Gerti, Silvia, Alex, Kerstin, Jana, Jasmin, Ulla, Jana ll, Edgar, Ali, Valentin, Martin, Edin, Osmon, Lukas, Johannes, Dany, Miloš
Anlass:  Feier zum 75. Geburtstag von Miloš

Erfreulich war, dass die für 09.09. geplante Geburtstagsfeier für Miloš auf den heutigen Tag verschoben werden konnte und dass in diesen aufregenden Zeiten so viele Mitglieder gekommen waren. Anwesend waren nicht nur unsere zwei „guten Vereinsfeen“ Gerti und Silvi sondern auch unsere neuen Mitglieder und Schnuppernden, die unserem Verein in diesem Jahr beigetreten sind oder noch werden. Gut an diesem Abend war, dass die Neubauschenke nicht stark besucht war und wir nicht lange warten mussten bis wir unsere Getränke und Speisen serviert bekamen. Aber schön der Reihe nach.

Die Sektgläser kamen auf den Tisch und wir haben Miloš hochleben lassen und ihm einige Geburtstagsständchen gesungen, wobei Silvi für ihn ein wunderschönes Solo gesungen hat. Dann stand unser Obmann Edgar auf und übergab Miloš die, von allen Mitgliedern der Volleyballgruppe unterschriebene Glückwunschkarte und ein Geburtstagsgeschenk über das sich Milos sehr gefreut hat, denn er liebt gutes Essen. Auf der Glückwunschkarte standen folgende, schön gereimte Worte von Silvia:

Lieber Miloš!

Viele Jahre voller Leben wurden dir bisher gegeben.
Nicht immer waren die Zeiten leicht, aber so viel
hast du in deinem Leben erreicht.
Zum 75. Geburtstag wünschen wir dir mehr Sonnenschein
als Regen, möge es noch viele goldene Tage für dich geben.

In diesem Sinne möchten dir sämtliche Volleyballer ob groß,
klein, dick, dünn, jung oder alt dir besten Glückwünsche zum
„halbrunden“ übermitteln.

Miloš, mit seinem weißen Vollbart, der ihm während seines langen Aufenthaltes in Griechenland gewachsen war, war sehr ergriffen und bedankte sich bei allen Anwesenden. Er bedankte sich dafür, dass er mit uns seinen „verkehrten“ 25. Geburtstag feiern darf und für die Glückwünsche sowie das tolle Geschenk. Danach nahm er ein Papierblatt in die Hand - damit er nichts vergisst - und hat uns folgende wichtige Mitteilung vorgetragen:

„Ich werde nicht mehr aktiv Volleyball spielen, werde aber als ´stilles und zahlendes Mitglied´ dem Verein erhalten bleiben, ebenso als Vorstandsmitglied bis zur nächsten Hauptversammlung.
 
Es war für mich eine schöne Zeit, die ich mit Euch verbringen durfte, denn ich habe Freunde in Eurer Mitte gefunden. Im Laufe der 12 Jahre habe ich Mitglieder kommen und gehen gesehen, habe unzählige Spiele erlebt mit viel Jubel und Drama, die ich in Worte fassen durfte, um Euch diese wieder auf unserer Homepage in Erinnerung zu rufen.

Man sagt, einen richtigen Zeitpunkt zum Aufhören zu finden ist eine Kunst. Meine Freunde, für mich ist der richtige Zeitpunkt mit dem Erreichen meines 75. Lebensjahres gekommen! Vielen Dank und auf unsere Freundschaft erheben wir jetzt die Gläser!“


Nachdem die Anwesenden mit der Entscheidung von Miloš überhaupt nicht zufrieden waren, hat sich er bereit erklärt, falls ihm das seine Zeit erlaubt, hin und wieder doch an einem Spielabend teilzunehmen, sowie an den außersportlichen Aktivitäten des Vereines. Zum Schluss gab es noch von Miloš eine Zugabe in gereimter Form, die gleichzeitig auch eine wichtige Botschaft an eine Person im Raum war.

Ich reimte Jahre fast ganz allein,
wartete auf einen, der nicht kam,
wenn er käme dann wüsste ich,
am Tunnelende gibt´s ein Licht.

Ich nahm mir jeden Monat Zeit,
war auch zu jedem Anlass bereit,
Gedichte über euch zu „stricken“,
über das, wie wir alle so „ticken“.

Nachdem ich mich zurückziehe,
habe ich gottlob keine Mühe,
meinen Nachfolger zu suchen,
er sitz da bei seinem Kuchen.

Ich muss Dir Edin danken wohl,
das Gedicht zum 75-er war toll,
ich hoffe, dass Du es weiter tust,
statt meiner Reimen mit viel Lust!


Edin, der Miloš zum Geburtstag ein sehr treffendes Gedicht auf WhatsApp geschrieben hat, hat dieses nochmals vor der Feierrunde vorgetragen und dafür viel Applaus bekommen. Somit ist die Übergabe der gereimten und gedichteten „Arbeiten“ im Verein an Edin erfolgt.

Der Rest des Abends verlief so wie zuvor alle anderen Treffen nach dem Volleyball. Wir haben gut gegessen, größere Portionen wurden geteilt und in der Runde herum gereicht bis alles aufgegessen und nichts übrig war. Es wurde gut und ausgiebig getrunken und über andere Themen geplaudert.

Dann kam der im Gedicht angesprochene Kuchen auf den Tisch. Er war nur symbolisch, da es sich dabei um ein mit Schlagobers und Eis aufgebessertes „etwas im Hemd“ handelte, aus dem ein feuerspuckendes Rohr ragte. Auch dieses „etwas im Hemd“ musste den "Kostprobenweg" um den Tisch machen bis er sprichwörtlich "in aller Munde" war.

Zum Abschluss der schönen Feier wurde wie immer Schnaps bestellt. Die Wahl fiel auf den Marillenschnaps. Getrunken haben ihn aber nur die hartgesottenen „Vereinsfeen“ und Alex. Beim Abschied gegen 23 Uhr wünschten wir Miloš nochmals alles Liebe und Gute und bedankten uns herzlich für die Einladung! Eine schöne Feier ging zu Ende und wir freuten uns, dass wir uns nach den Herbstferien in zwei Wochen nach dem Volleyball hier wieder zu einer gemütlichen Runde zusammentreffen werden. 

 

Social Bookmarks

  • Hinzufügen zu Del.icio.us .
  • Hinzufügen zu digg .
  • Hinzufügen zu Google Bookmarks .
  • Hinzufügen zu Technorati .
  • Hinzufügen zu Yahoo My Web .
  • Hinzufügen zu Mister Wong .
  • Hinzufügen zu Microsoft .